Bedeutung der Konfirmation - Versöhnungskirche Lechfeld

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Versöhnungskirche Lechfeld
Direkt zum Seiteninhalt

Bedeutung der Konfirmation

Gott spricht: "Ich will dich segnen, und du sollst ein Segen sein." (1. Mose 12,2)

"Sei getrost und fürchte dich nicht, geh deinen Weg mit Gott." (Evangelisches Gesangbuch, S. 1401 unten)

Das Wort Konfirmation kommt aus der lateinischen Sprache. Es bedeutet Bekräftigung oder Stärkung.

Die Konfirmation stellt in erster Linie eine Segenshandlung dar. Sie dient der Erneuerung und Vergewisserung der persönlichen Taufzusage und ist damit ein JA zum christlichen Glauben und zur Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche.

Mit 14 Jahren werden Jugendliche religionsmündig. Bei der Konfirmation stimmen Jugendliche daher in eigener Verantwortung dem Glaubensbekenntnis der Kirche zu. Für diejenigen, die als Kinder getauft wurden, ist die Konfirmation eine Bekräftigung ihrer Taufe.

Zur Kirchenmitgliedschaft reicht zwar die Taufe. Aber zusammen mit vielen Freunden in der Konfirmandengruppe den christlichen Glauben verstehen zu lernen, ist bereichernd und wunderschön.

Mit der Konfirmation erhalten die jungen Leute auch kirchliche Rechte:
  • Zulassung zur Teilnahme am Abendmahl in allen evangelischen Gemeinden
  • Möglichkeit zur Übernahme des Patenamtes
  • Aktives und passives Wahlrecht bei kirchlichen Wahlen
  • Möglichkeit, kirchliche Ehrenämter zu übernehmen

Für die Konfirmation gibt es keine Altersbegrenzung. Voraussetzung ist, dass Sie getauft sind. Auch wer nicht getauft ist, kann sich zur Konfirmation anmelden. Die Taufe wird dann vor der Konfirmation nachgeholt.

Alles Wichtige für Jugendliche und Eltern finden Sie hier:




Zurück zum Seiteninhalt