Liebe Mitglieder der Kirchengemeinde - Versöhnungskirche Lechfeld

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Versöhnungskirche Lechfeld
Direkt zum Seiteninhalt

Liebe Mitglieder der Kirchengemeinde

Bild Pfarrer Leander Sünkel
Liebe Besucher unserer Homepage!

Schön dass Sie vor­bei schauen auf die­sem virtuellen Weg.

Ich heiße Sie herzlich willkommen auf der Informationsplattform unseres Gemeindele­bens und freue mich, als Gemeinde­pfarrer auf eine große Breite an Aktionen und Ak­tivitäten verweisen zu können.
Ebenso bin ich dankbar für viele ehrenamt­lich Mitarbeitende in unserer gut 2300 See­len umfassenden Kirchengemeinde: sie unterstützen den Pfarrer, den Diakon, die Sekretärin, den Hausmeister, die Hauswirt­schafterin und die Kirchnerin – die wir als Hauptamtliche bei uns führen – in einer großartigen und kreativen Weise.

Nicht zuletzt deshalb fiel es mir leicht, zu Jahresbeginn 2018, nach 8 Jahren als Militärpfarrer für die Soldatinnen und Sol­daten jenseits des Zauns, der Kaserne und Kirchengrundstück trennt, auf die "zivile Seite" zu wechseln und wieder Gemeinde­pfarrer zu sein.

Wie solche neuen Konstellationen Gemein­deleben befruchten können, zeigt sich schon daran, dass wir schon nach wenigen Mona­ten ein Leitbild für unsere Kirchengemeinde erarbeitet haben.

Zunächst war das Erkennungssymbol die stilisierte Fassade von der besonders geformten Versöhnungskirche mit ihrem Kirchturm, der zugleich Eintrittstor in unseren Kirchhof ist. Dieses Logo 2016 haben wir leicht modifiziert und schwung­voller – wie mit leichter Hand gezeichnet – dargestellt. So ist das folgende neue Logo 2018 entstanden:
Logo 2018

Sodann hat unser rühriger Förderverein, der unter dem Motto "Wir geben der Versöhnung ein Zuhause" viel Geld zur Finanzierung des dann 2014 eingeweihten Gemeindehaus-Neubaus gesammelt hatte, nach einer neuen Orientierung für sich gesucht: ein neues Motto oder eben: Ein "Leitbild" musste her.

In gemeinsamem Prozeß mit dem Kirchen­vorstand samt Pfarrer haben wir nachge­dacht, warum wir so gerne in unsere Ver­söhnungskirche kommen und unser Gemein­dehaus nutzen. Es fiel immer wieder das Stichwort „Gemeinschaft“. In der Tat: Jung und Alt, von Krabbelgruppe über Konfis und Jugend, Sängerinnen und Sänger, Frauen­oase, Gebets- und Lobpreis-Kreis bis hin zu unseren Senioren fühlen sich alle wohl. Alle kommen gern im "Gemeindezentrum Ver­söhnungskirche" zusammen. Auch die Mili­tärseelsorge mit dem Gospelchor und man­chen Veranstaltungen ist hier nicht nur zu Gast, sondern zuhause.

Damit stand der Slogan:

"GEMEINSCHAFT ERLEBEN".
Weil wir aber auf dem Fundament unseres Glaubens an Jesus Christus all diese Aktivi­täten und Angebote betreiben – ja, weil wir es ohne unseren Herrn Jesus Christus, und ohne die Liebe Gottes gar nicht tun könnten und weil wir hier viel Segen unseres himm­lischen Vaters spüren und erleben – deswe­gen war uns wichtig, diese andere Dimen­sion zu formulieren:

"GOTT BEGEGNEN".

Jede und jeder tut dies anders, hat seine eigene Geschichte mit Gott, mit dem Glau­ben und auch mit Zweifeln. Aber für alle gilt: hier kannst Du Gott begegnen, in der Stille, in der Kirchenmusik, im Feiern und Loben, im Nachdenken und Dazulernen über Gottes Botschaft, usw. Ganz verschieden, ganz individuell. Aber in jedem Fall: wir bieten den Raum und die Zeit, um Gott zu begegnen.

Es fiel uns nicht schwer, beide Slogans zusammen zu binden.

Schnell war die Idee geboren, diese kurzen Aussagen in der Form eines Kreuzes anzu­ordnen:

Auf der horizontalen Ebene wir: die Ge­meinschaft der Menschen auf dem Lechfeld, im Gemeindezentrum Versöhnungskirche.

Und vertikal gesehen: Gott der "von oben" in unsere Wirklichkeit kommt und uns be­gegnet, sich mit uns verbindet. Und dies im Zeichen des Kreuzes Jesu Christi. Der Mensch gewordene Gott, der in seinem Sohn Menschen damals in Gestalt und bis heute vielfach in Geist, Herz und Seele begegnet.

So kamen wir zu diesem Leitbild.

Es zeigt wofür wir stehen. Was uns wichtig ist. Was Sie bei uns finden. Es verbindet.

Und so lade ich Sie ein, sich mit uns zu verbinden in der Begegnung miteinander und vor allem mit unserem großen Gott, der uns liebt und erhält, schützt und führt auf den Wegen unseres Lebens.
Leitbild der Versöhnungskirche Lechfeld
Machen doch auch Sie den Weg – von der virtuellen Gemeindewirklichkeit dieser Homepage – und kommen Sie persönlich vorbei: in unsere Versöhnungskirche, Sonntags um 10 Uhr zum Gottesdienst. Oder ins Gemeindehaus, wo auch das Pfarrbüro ist und Sie den Pfarrer sprechen können oder die Sekretärin befragen nach mancherlei Wissenwertem oder Ratgeben­den. Sie sind jederzeit willkommen!

Manchmal führen diese Wege Menschen zusammen, die das nie geahnt hätten.

Herzlich, im Namen des Kirchenvorstandes
Leander Sünkel
Gemeindepfarrer

Zurück zum Seiteninhalt