Für Frieden und Versöhnung - Versöhnungskirche Lechfeld

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Versöhnungskirche Lechfeld
Direkt zum Seiteninhalt

Ein herzliches "Grüß Gott"

Willkommen auf der Homepage der evangelischen Versöhnungskirche auf dem Lechfeld.
Leitbild der Versöhnungskirche Lechfeld
Versöhnungskirche Lechfeld, Südansicht

Advent

"Der Herr aber richte eure Herzen aus auf die Liebe Gottes und auf das Warten auf Christus." (2.Thessalonicher 3,5)

Am 27. November 2022 beginnt mit dem 1. Adventssonntag die Adventszeit und damit auch das neue Kirchenjahr.
Der Advent ist die Zeit des Wartens und der Vorbereitung auf die Ankunft (lateinisch: adventus) des Gottessohnes Jesus Christus.
In dieser Zeit wollen wir uns an die Menschwerdung Gottes erinnern und Buße, Fasten, Gebete und gute Werke in den Mittelpunkt stellen.
Zur Einstimmung auf Weihnachten empfiehlt Ihnen unser Gemeindepfarrer:
"Nehmen Sie doch auch im Advent Ihre Bibel wieder einmal zur Hand, das Lukasevan­ge­lium in den ersten Kapiteln... oder beim Propheten Jesaja am Anfang... oder stö­bern Sie in den 150 Psalmen... Ich garantiere Ihnen, Sie werden ein Wort finden, das Sie an­spricht, nicht mehr loslässt, durch den Advent begleitet bis Weihnachten, mindestens."

Bitte beachten Sie auch den Evangelischen Adventskalender der EKD mit einem kurzen Film für jeden Adventstag sowie die Themenseite Advent der EKD.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben eine gesunde und fröhliche Advents- und Weihnachtszeit.

2. Advent

"Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht." (Lukas 21,28)

Internationaler Tag des Ehrenamtes

Jedes Jahr am 5. Dezember wird der Internationale Tag des Ehrenamtes begangen.

Dieser Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engage­ments wurde 1985 von den Vereinten Nationen beschlossen.

Danken möchten wir an diesem Tag ausdrücklich auch all jenen, die das kirchliche Leben durch ihr ehrenamtliches Engagement stetig am Laufen halten.

3. Advent

"Bereitet dem HERRN den Weg; denn siehe, der HERR kommt gewaltig." (Jesaias 40,3.10)

4. Advent

"Freuet euch in dem HERRN allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Der HERR ist nahe!" (Philipper 4,4-5)

Beten in Corona-Zeiten

Wir empfehlen, zuhause die traditionellen Gebetszeiten zu nutzen, zu denen täglich um 12 Uhr und um 18 Uhr die Kirchenglocken auch unserer Versöhnungskirche einladen, oder die Zeiten, zu denen die Glocken der Kirche Ihres Wohnortes läuten.

Halten Sie daheim inne, beten Sie für Land und Welt, für die Kranken und Gesunden und um ein Ende der Virusgefahr.

"Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet."
Die Versöhnungskirche ist täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet und lädt zur geistlichen Besinnung und Andacht ein. Bitte nutzen Sie dies für Einkehr und stilles Gebet.
Sie können dort eintreten in einen Raum für die Begeg­nung mit Gott, wo die Seele Ruhe finden kann.

An diesem vertrauten Ort können Sie "geistlich aufersteh­en und für Ihre Seeele sorgen", wie es im Kirchenlied "Gott des Himmels und der Erden" im evangelischen Gesangbuch heißt (EG 445.4).

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gedanken, für ein Gebet, für sich selbst!

Logo "Offene Kirche"

Gott als Kraftquelle in Corona-Zeiten

Wir wünschen uns – sicherlich mit Ihnen allen – ein baldiges Ende dieser Krisenlage.

Unser Hoffen und Glauben richtet sich auf die Liebe Gottes, des Schöpfers und Erhalters allen Lebens. Wir wissen genau, was Christus Jesus, sein und unser Heiland, einst und für immer gültig gesagt hat: "Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende." (Matthäus 28,20)

Das ist unsere Kraftquelle in dieser Zeit, und viele in unserer Gemeinde spüren und erle­ben dies und wünschen es Ihnen allen.

Ihr Gemeindepfarrer
Leander Sünkel

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge steht jeden Tag rund um die Uhr kostenlos unter der Telefon­nummer 0800 - 11 10 111 für Gespräche zur Verfügung.

Zurück zum Seiteninhalt