Für Frieden und Versöhnung - Versöhnungskirche Lechfeld

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Versöhnungskirche Lechfeld
Direkt zum Seiteninhalt

Ein herzliches "Grüß Gott"

Willkommen auf der Homepage der Evangelischen Versöhnungskirche auf dem Lechfeld.

Wir laden Sie ein. Kommen Sie zu uns. Entdecken Sie uns. Erleben Sie uns. Sie werden auf Menschen treffen, die Sie mit offenen Armen empfangen.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere Gemeinde in all ihrer Vielfalt vorstellen, Sie mit unserer Arbeit, unseren Angeboten und unserem Glauben vertraut machen. Nutzen Sie die Möglichkeit, mit dabei zu sein.

Sollten Sie weitere Fragen oder Anliegen haben, freuen wir uns, wenn Sie sich direkt an das Pfarramt wenden.

Und hier begrüßt Sie unser Gemeindepfarrer.

Leitbild der Versöhnungskirche Lechfeld
Versöhnungskirche Lechfeld, Südansicht

Gemeindeversammlung

Bitte beachten Sie den Bericht von der Gemeindeversammlung am 31. März 2019.

Ostern

Ostern wird immer am Sonntag nach dem ersten Vollmond nach der Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche gefeiert. Demnach müssten wir am 24. März 2019 Ostern feiern. Schließlich ist am 21. März Vollmond und der Frühling beginnt am 20. März. Dennoch werden wir Ostern erst am 21. April feiern. Warum sind wir vier Wochen zu spät dran? Das liegt daran, dass das Osterdatum mit veralteten kirchlichen Formeln berechnet wird, die in Zeiten, wenn der Vollmond bald nach dem Frühlingsanfang erscheint, irren können. Das passiert alle 19 Jahre. Wir sprechen dann vom Osterparadoxon.

Ostern ist heuer also am 21. und 22. April 2019.

An Ostern feiern wir die Auferstehung Jesu von den Toten. Das Osterfest ist daher ein Symbol für den Sieg des Lebens über den Tod. Wenn Martin Luther in seinem Leben nicht mehr weiter wusste, schrieb er sich aufs Papier "Vivit", das heißt "Er lebt". Dies ist auch für uns die Osterbotschaft.

Im Mittelpunkt von Ostern stehen das Osterevangelium, der Einzug des Osterlichts sowie die Erinnerung an die Taufe.

Die beiden Osterfeiertage gehören zusammen mit dem Karfreitag zu den höchsten Feiertagen im Kirchenjahr. Karfreitag und Ostersonntag gehören in der Evangelischen Kirche fest und untrennbar zusammen. Ohne Karfreitag gäbe es kein Osterfest und ohne das Osterfest wäre der Karfreitag sinnlos.


Christus ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!

Jesus lebt! Frohe Ostern!

Osternachtsfeier

Am Ostersonntag, 21. April 2019, um 6:00 Uhr, feiern wir die Liturgie der Osternacht mit Abendmahl. Wir freuen uns sehr auf einen stimmungsvollen Ostergottesdienst bei Sonnenaufgang.

Das Osterfeuer symbolisiert Jesus Christus, auf dessen Auferstehung wir in dieser Nacht warten. Aus diesem Grund entzünden wir die Osterkerze an diesem Feuer.

In dieser Stunde erleben wir mit, wie die dunkle Versöhnungskirche vom Osterlicht erleuchtet und von der aufgehenden Ostersonne mit Licht erfüllt wird. Wir feiern die Osternacht in der Hoffnung, dass Gott auch unsere Herzen mit dem Licht der Auferstehung erfüllt. Wir wollen den Kern unseres Glaubens erlebbar machen und feiern.

Osterfrühstück

Am Ostersonntag laden wir Sie nach der Osternachtsfeier herzlich zu einem Osterfrühstück ab 7 Uhr mit Osterzopf und Getränken ein. Gerne können Sie weitere Zutaten mitbringen.

Ostersonntag

Am Ostersonntag, 21. April 2019, um 10 Uhr, feiern wir einen Fest- und Familiengottesdienst.

Anschließend ist das traditionelle Ostereiersuchen für die Kinder im Kirchgarten.

Ostermontag

Am Ostermontag, 22. April 2019, um 10 Uhr, treffen wir uns zu einer ökumenischen Emmausandacht am Haus Lechfeld in Untermeitingen, schräg gegenüber dem Edeka. Siehe Gemeindebrief "Kontakt", Ausgabe März bis Juni 2019, S. 14.

Bei dieser Andacht erinnern wir uns an den Gang von zwei Jüngern Jesu von Jerusalem zum Ort Emmaus, wo ihnen der auferstandene Jesus von Nazaret begegnete. (Lukas 24,13-35)

Ramadama

Am Samstag nach Ostern, den 27. April 2019, von 9:30 bis 12:30 Uhr, sind - wie schon in den Vorjahren - wieder viele gut gelaunte Menschen gefragt, um beim Ramadama rund um Kirche und Gemeindezentrum aufzuräumen und alles schön zu machen, damit sich zur Konfirmation, eine Woche später, Kirchhof und Kirche im schönsten Glanz präsentieren.

Der Kirchenvorstand bittet deshalb um fleißige Helfer, die gemeinsam anpacken und beim Unkrautjäten und Schneiden sowie beim Pflegen und Säubern des Gartens und des Kirchengrundstücks helfen wollen. Je mehr Menschen sich aufmachen, desto leichter und schneller wird die die Arbeit voranschreiten.

In der Kirche stehen leichte Tätigkeiten an, wie Bänke abwischen, Kehren und Rauswischen.

Auch für Kinder und Jugendliche gibt es entsprechende Tätigkeiten.

In der Kirche hat unsere Vertrauensfrau Sonja Werner die Führung, draußen sind unser Hausmeister Egbert Kneißle und unser ehemaliger Kirchenvorstand Lothar Hlinka die Koordinatoren.

Bitte bringen Sie nach Möglichkeit Putzzeug und Gartenwerkzeug mit.

Zum Abschluß gibt es eine Brotzeit um 12:30 Uhr.

Frauen-Oase

Am Dienstag, den 7. Mai 2019, um 19:30 Uhr, findet wieder eine Frauen-Oase statt. Dazu laden wir ganz herzlich in unser Gemeindezentrum ein.

Dieses Mal dürfen wir einen Gast in unserer Mitte begrüßen. Frau Militärpfarrerin Beate Kopf wird in gemütlicher Runde Interessantes zum Thema "Pastorin werden und sein in der DDR und BRD" erzählen.
Während des Abends wird wie immer für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend und anregende Gespräche mit Euch.
Birgit Schumann-Günther und Corinna Praetzel

Ehrenamt ist Ehrensache

Wir möchten Sie auf unsere ausführliche Ehrenamtsseite aufmerksam machen, falls Ihnen diese beim Stöbern auf der Homepage noch nicht aufgefallen sein sollte.

Sie erfahren dort auch, welche interessanten, ganz unterschiedlichen Aufgabengebiete Ihnen aktuell in der Kirchengemeinde offenstehen.

Wenn Sie sich vorstellen können, die Kirchengemeinde ehrenamtlich zu unterstützen, melden Sie sich bitte im Pfarramt, persönlich oder unter Tel. 08232 - 23 89.
Wir freuen uns über jeden, der sich ehrenamtlich engagieren möchte, denn dies prägt das Bild einer lebendigen Gemeinde Jesu Christi. Menschen, die mittun, bringen Licht und Hoffnung in diese Welt.

Sonntagsgottesdienst

Wir laden herzlich ein zu unseren Gottesdiensten. Sie beginnen, wenn im Terminplan nicht anders angegeben, jeden Sonntag um 10 Uhr.

Im Gottesdienst bekommen Sie Kraft von Gott und Zuversicht für Ihr Leben.

Umfrage zum Gottesdienst

Aktuell gibt es eine kurze, anonyme Umfrage der Bayerischen Landeskirche, welche Elemente des Gottesdienstes Ihnen am wichtigsten sind.

Bitte beteiligen Sie sich an dieser Umfrage. Anschließend wird Ihnen sofort das momentane Zwischenergebnis der Umfrage angezeigt.


Zurück zum Seiteninhalt